Hans Steinke

ONENESS

Talks . Touch . Walks

 

Die Natur der Natur ist natürlich.

 

O N E N E S S

Die schlechte Nachricht hier ist: “Es gibt keine Person”.
Die gute Nachricht: “Die Schlechte”.

Keine Person, kein Problem.

Die Oneness Talks beginnen und enden gleich einfach ohne Dich und Mich. Kein Meins. Kein Deins. Kein Ankommen, kein Innehalten. Kein Gehen. Keine Beziehung. Keine Zwei. Kein Du. Kein Ich. Keine Person … kein Problem. Ganz einfach …
Hier geht es ohne persönliche Umschweife direkt auf den Punkt. Ums Ganze. Um Oneness eben. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Genau Dies.
Dies ist keine spirituelle Message, keine  Geschichte. Auch wenn alle ICH-Geschichten noch so Bedeutungsvoll erscheinen mögen, sind sie nicht falsch. Sie sind einfach ‘nur’ illusionär. Irreal. Fertig …

ONENESS IST KEINE GESCHICHTE.

In den Talks beleuchten wir dieses Phänomen einer scheinbaren Person in ‘ihrer (ir)realen Welt’. Es hier als ein künstliches Konstrukt, als Geschichte, als eine (scheinbare) persönliche Zwanglange zu entlarven, kann vielleicht ersteinmal irritierend sein und beängstigend wirken. Ja, das kann durchaus passieren … sie ist aber nicht wirklich echt. Es ist eher das Ende dieser illusionären  (persönlichen) Vorherrschaft von: “Ich bin das, mir geschieht das hier und ich mach das schon besser”. Vergeblich …
Oneness ist keine Geschichte.
Es ist einfach lebendiges Leben: wild, unberechenbar, frei.

Die personenfreie Zone.

Man könnte es auch die „Personenfreie Zone“ nennen. Es geht hier einfach um den natürlichen Touch des Lebens selbst, um diese bedingungslose freie ‘energetische’ Resonanz. Es geht hier einfach um Liebe … und damit eben ganz natürlich für Niemanden. Echt, einfach, unkompliziert, fast ‚normal’ und so gewöhnlich, das es selbst für wissenschaftliche Konzepte das Aus sein kann.
Es gibt einfach wirklich keine Antwort. Das Leben ist bereits zu 100 % ganz genauso gerade hier so “ablaufend” die Antwort.
Das ist die einfache „Botschaft“ hier.

Es fehlt nichts.

Interessanter Weise taucht hier immer häufiger eine erfischende natürliche Offenheit auf. Sie ist zwar nicht erklärbar und/oder persönlich erfassbar, aber es schwingt einfach ein unkomplizierter Geschmack von Freude in der Luft. “Love is in the air.” Eine feine, fast elektrisierende Erleichterung macht sich breit.  Touching Oneness. Es kribbelt …
Da ist tatsächlich wirklich Niemand am Werk … und die Überraschung ist:
Es fehlt absolut Nichts. Das ist das scheinbar Verrückte und Einmalige hier.
Keine Wiederholung. Keine Kopie. Kein Fehler. Alles ist Original.
Was bleibt ist Nichtwissen … und gleichzeitig ist alles absolut rund, perfekt, satt und komplett, wie es gerade unkennbar ist: 100% Bio.
Dies ist jetzt nichts Besonderes. Leben ist einfach ganz natürlich so!

DU KOMMST OHNE DICH.
DU GEHST OHNE DICH.

Achtung !!! … und jetzt kommt hier zum Schluss auch nicht der berühmte Haken mehr. Nein – absolut nicht. Leben spielt einfach leben. Fertig …
Das ‘kleine’ Nichts das Alles ist.” (Andreas Müller)
Und was Mich hier betrifft: Hans scheint schon immer so natürlich-verspielt gewesen zu sein … und Du?

O N E N E S S
TALKS . TOUCH . WALKS

ONENESS ist hier das ‚Spiel’ … und der Preis bist Du. Echt!

Neugierig ?

Hier dann meine Einladung einfach weiter mit-zu-spielen!

Oneness Talks LIVE.

Hans lädt regelmässig zu Talks bei sich Zuhause, privat bei euch, in Seminarhäusern oder auch online via ZOOM, ein … und … freut sich auf eure: Fragen, Kommentare und Mitteilungen.

Eins zu Eins.

Talks: Einzeltreffen mit Hans finden per Phone, Zoom Videochat/Skype etc. oder direkt bei ihm Zuhause (und/oder unterwegs), statt …
Touchs: … und direkt am Körper als Rebalancing Bodywork …
Walks: … oder bei seinen lebendigen Medicine-Spaziergängen und  Tageswanderungen.

Video-Clips.

Die Oneness Talks können wie ein ‘Sprung ins kalte Wasser’ sein. Das klingt vielleicht jetzt erst einmal gar nicht witzig … ist es aber!!
Plötzlich ist alles einfach frisch und vollkommen gewöhnlich  –  für Niemanden natürlich.

Bilder ohne Filter.

“Persönliches Wahrnehmen ist die Täuschung, Bilder für die Wirklichkeit zuhalten. Es stirbt hier nur die Verwechslung, niemals das Schmunzeln.”